Rezension: Legend - Schwelender Sturm

Rezension: Legend - Schwelender Sturm

Bildergebnis für legend schwelender
Buchinfos:

Autorin: Marie Lu
Seitenzahl: 448

Preis gebunden: 17,95€
Preis Taschenbuch: 9,95€
Preis eBook: 9,99€

Hier zu kaufen/ Leseprobe


Klappentext:


Auf der Flucht vor der Republik schließen sich June und Day den Patrioten an, um Days Bruder zu retten und in die Kolonien zu entkommen. Doch die Patrioten fordern eine Gegenleistung: June und Day sollen Anden, den neuen Elektor, töten. Eine Tat, die all dem Unrecht und der brutalen Unterdrückung ein Ende bereiten könnte. Als June jedoch begreift, dass der neue Elektor ganz anders ist als sein Vorgänger, beginnt sie zu zweifeln: Was, wenn Anden einen neuen Anfang darstellt? Was, wenn politische Veränderung nicht unbedingt Tod, Vergeltung und Gewalt bedeuten muss? Was, wenn die Patrioten falsch liegen?


Meine Geschichte zu dem Buch:


Ich hab den 1. Teil mir als Taschenbuch geholt, da ich viel Positives bereits von "Legend" gehört habe. Allerdings konnte der 1. Teil mich nicht wirklich überzeugen, obwohl er schon einige Stärken hatte. Nun habe ich eigentlich eher die Vollständigkeit halber, mir den 2. auch als TB geholt, da ich es

1. furchtbar finde, eine Reihe unvollendet im Bücherregal stehen zu haben
& 2. es hasse, wenn ich von einer Reihe gemischt gebundene und broschierte Bücher habe.
Naja, also begann ich zu lesen. Und der 2. Band hat mich wirklich positiv überrascht. Die letzten 240 Seiten habe ich heute an einem Stück zu Ende gelesen.


Inhalt: 


Die Handlung schließt direkt an das Ende des 1. an.
Dann machen sie den Deal mit den Patrioten, usw.
Was ziemlich markant an diesem Teil war, dass June und Day sehr lange voneinander getrennt waren. Das hat die Geschichte für mich spannender gemacht, da es nun zwei relativ verschiedene Erzählstränge gab. Auch fand ich es gut, wie die Geschichte sich entwickelt hat, und das Ende war zum Einen vorhersehbar, aber auch überraschend. Das Ende lässt mich nicht los, ich erwarte sehnsüchtig den Abschluss der Triologie.


Schreibstil:


Wie immer ist das Buch aus entweder der Sicht von June, oder der Sicht von Day geschrieben. Da beide immer in der Ich-Form sind, kann man sich super in de beiden hineinversetzen und ihre Handlungen und Entscheidungen nachvollziehen. Es lässt sich flüssig lesen, und die Autorin kann super Spannung aufbauen.


Charaktere:


June: Ich mag June sehr gern, sie muss viel durchmachen und entwickelt sich auch stetig.

Day: Er ist auch sympathisch, und man kann alle seine Handlungen sehr gut nachvollziehen, allerdings sieht er mir manchmal zu schwarz-weiß , auch wenn er Fehler einsieht.


Fazit: 

Eine Fortsetzung, die mir viel besser als der erste Teil gefallen hat, und mich auf den 3. mit Vorfreude blicken lässt.

4 von 5 Sternen

Eure Anna

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Jeder Kommentar ist erwünscht! :D
Schreibt eine kurze Nachricht, dass ihr hier gewesen seid, oder schreibt einen 2000-Wörter Aufsatz, ich freue mich über alles <3
(außer Morddrohungen, Beleidigungen etc. :P)
Ach ja, wenn ihr auch Blogger seid, lasst gerne eure Links da ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...