Rezension: Das unendliche Meer

Rezension: Das unendliche Meer


Quelle: Goldmann
Buchinfos:

Autor: Rick Yancey
Seitenzahl: 352
Verlag: Goldmann

Die fünfte Welle-Trilogie,
Band 2 von 3

Preis Hardcover: 16,99€
Preis eBook: 13,99€

Hier zu kaufen/Leseprobe:


Klappentext

Die erste Welle vernichtete eine halbe Million Menschen, die zweite noch viel mehr. Die dritte Welle dauerte ganze zwölf Wochen an, danach waren vier Milliarden tot. Nach der vierten Welle kann man niemandem mehr trauen. Cassie Sullivan hat überlebt, nur um sich jetzt in einer Welt wiederzufinden, die von Misstrauen, Verrat und Verzweiflung bestimmt wird. Und während die fünfte Welle ihren Verlauf nimmt, halten Cassie, Ben und Ringer ihre kleine Widerstandsgruppe zusammen, um gemeinsam gegen die Anderen zu kämpfen. Sie sind, was von der Menschheit übrig blieb, und sie werden sich so schnell nicht geschlagen geben. Und während Cassie immer noch hofft, dass ihr Retter Evan Walker lebt, wird der Kampf ums Überleben immer aussichtsloser. Bis eines Tages ein Fremder versucht, in ihr Versteck einzudringen...


Meine Geschichte zum Buch:

Nachdem mir der 1. Band (Rezi) so sehr gefallen hat, musste ich sofort den Nachfolger lesen. Ich habe es wirklich innerhalb eines Tages verschlungen, mit genau einer Pause :D
Vielen Dank an den Goldmann Verlag für das wunderschöne Exemplar <3

Cover
Es ist genauso schön wie beim 1., der Schriftzug reflektiert und die Farbgebung passt super, schon wie beim 1., zur Geschichte.

Meinung
Handlung/Idee
Das Buch setzt ein wenig nach der stürmischen Flucht ein, und da ich "Die fünfte Welle" gerade erst gelesen habe, und hatte ich keinerlei Probleme wieder in die Geschichte hinein zu finden. Ich finde dass das Buch, obwohl es um die 150 Seiten weniger hat, mindestens genauso umfangreich ist wie der 1.
Es gab wieder sehr viel Action, gepaart mit tollen Metaphern und weiteren Aufdeckungen/Geheimnissen, auch gab es echt schreckliche neue Bedrohungen.
Die Handlung entwickelt sich sehr gut, und ich bin schon richtig gespannt, wie der Autor die Geschichte auflösen will, denn es gab einen riesigen Plot-Twist, der mich total verwirrt :D
Kurz vor dem Ende gab es eine kleine "Handlungspause" irgendwie, und obwohl nicht soo viel da passiert ist, habe ich mich nicht im Geringsten gelangweilt. 
Das Ende fand ich toll, ein wenig Herzschmerz, ohne allzu großen Cliffhanger, obwohl andere das wohl anders sehen könnten.
Zudem muss ich anmerken, dass die Danksagung des Autors am Ende richtig bewegend war, da wird einem der Mann gleich sympathisch, da er sehr ehrlich war.
-> Sehr spannende und actionreiche Fortsetzung, die einen gespannt auf das Finale warten lässt

Schreibstil
Es hat sich richtig flüssig und leicht lesen lassen, als ich nur mal kurz reinlesen wollte, waren prompt 53 Seiten vorbei :D Und wie gesagt habe ich es dann auch innerhalb eines Tages verschlungen. 
Das Buch wird wieder aus vielen Perspektiven erzählt, immer im Präsens (außer bei Rückblicken o.ä.) und ich fand's toll, dass man mehr über Ben's Truppe erfahren hat, vor allem über Ringer und Poundcake, da die Geschichte auch mal aus deren Sicht geschildert wurde. Meistens wurde in der Ich-Perspektive geschrieben, allerdings manchmal auch aus der 3. Person. Man erkennt immer relativ leicht, wer gerade erzählt.
Wieder haben tolle Metaphern ihren Platz gefunden, die das Buch noch besonders hervorheben.
->Sehr gelungen und besonders, etwas flüssiger zu lesen als beim Vorgänger

Charaktere
Wieder habe ich sehr, sehr gern aus Cassies Sicht gelesen, eine Protagonistin. Sie bleibt mir durchgehend sympathisch, auch auf ihre sarkastische Art und ich konnte sehr gut mit ihr fühlen.
Ben ist mir irgendwie viel sympathischer geworden, wahrscheinlich vor allem, da er es sich zur Aufgabe gemacht hat, Leute (Ringer) zum Lächeln zu bringen. Diesmal hätte ich gern öfters aus seiner Sicht gelesen.
Ringer wird in diesem Band zu einer Protagonistin. Ich finde ihren Charakter sehr interessant, und man bekommt Verständnis für ihren kühle Art. Aber man merkt, dass auch sie viele Gefühle hat und sie halt einfach Schutzmauern aufgebaut hat.
Aber richtig bewegend fand ich die Geschichte von Poundcake. Er ist zwar "nur" ein Nebencharakter, aber seine Geschichte ist echt heftig. Ich wünschte, man hätte noch mehr von ihm gelesen :/
Über manche Nebencharaktere, wie Teacup, Razor und Dumbo, hätte ich gerne noch mehr erfahren, aber vielleicht kommt da noch was im 3. :)

Fazit: Ein absolut spannende Fortsetzung. Ein wahrer Pageturner mit tollen neuen Entwicklungen, auch im Bezug auf die Charaktere. Ich bin sehr gespannt auf den Abschluss der Reihe :))

Tolle 4,5 von 5 Sternen

Eure Anna

Kommentare:

  1. Hi liebe Anna,

    eine sehr schöne Rezension <3 Ich habe Band 2 ja auch verschlungen *_* Ich freue mich schon richtig auf den Film, der wird bestimmt klasse :)

    Glg
    Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön <3
      Oh mein Gott, es wird einen Film geben??!! :O
      Cool, bin mal gespannt, wie die das umsetzen wollen :-)

      LG<3
      Anna

      Löschen
    2. Waaaaas? Ein Film?! Ich muss mir die Bücher also doch noch schnellstmöglichst beschaffen! =( Mein Portemonnaie leidet!

      Liebste Grüße,
      Vanessa :D

      Löschen
    3. Ja, mir ging's genauso wie dir :D
      Ach ja...das liebe Portmonnaie, ein Problem, das ich leider VIEL zu gut kenne ;-) :/
      Versuch's doch mal im Bloggerportal?

      LG<3
      Anna

      Löschen

Jeder Kommentar ist erwünscht! :D
Schreibt eine kurze Nachricht, dass ihr hier gewesen seid, oder schreibt einen 2000-Wörter Aufsatz, ich freue mich über alles <3
(außer Morddrohungen, Beleidigungen etc. :P)
Ach ja, wenn ihr auch Blogger seid, lasst gerne eure Links da ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...