Rezension: Ruht das Licht [Maggie Stiefvater]





Titel: Ruht das Licht
Autorin: Maggie Stiefvater
Seitenzahl: 400
Verlag: script 5
Genre: Young Adult/Romantasy
Preis Hardcover: 18,90€
Preis TB: 9,95€
Preis eBook: 8,99€

Hier zu kaufen/ Leseprobe:
Amazon
Verlagsseite





Die Reihe:
  1. Nach dem Sommer
  2. Ruht das Licht
  3. In deinen Augen
  4. Schimmert die Nacht



Inhaltsangabe


Obwohl alles verloren schien, ist Sam zu Grace zurückgekehrt. Er hat den Wolf in sich besiegt und jetzt liegt ein ganzes Leben in seiner Menschengestalt vor ihm. Doch nun ist es Grace, deren Zukunft ungewiss erscheint. Sie, die sich ihrer menschlichen Haut immer so sicher war, hört nachts die Stimmen der Wölfe und weiß: Sie rufen nach ihr. Wogegen Grace sich mit aller Macht wehrt, wäre Cole hochwillkommen. 
Cole wünscht sich nur eines: Vergessen. Vergessen, wer er ist. Vergessen, was er getan hat. Die Wolfshaut ist seine Zuflucht. Doch trotz der eisigen Kälte gelingt es ihm nicht, die Wolfsgestalt dauerhaft anzunehmen. Als Coles Vergangenheit ihn einholt und sich immer mehr neugierige Augen auf die Wölfe richten, muss Sam zusehen, wie seine Welt zerbricht: Das Rudel schwebt in größter Gefahr und Grace hält nur noch die Liebe zu ihm in ihrem menschlichen Leben. Sam ahnt, dass der Wolf in ihr eines Tages siegen wird. 
„Ruht das Licht“ ist der zweite Band einer Trilogie. Der Titel des ersten Bandes lautet „Nach dem Sommer“. Mit ihrem Bestseller "Nach dem Sommer" schafft Maggie Stiefvater ein großartiges Liebespaar, das weltweit Millionen Leser begeistert hat. Mehr Infos zu Buch und Autorin unter: www.maggiestiefvater.de



Meine Geschichte zum Buch:

Nach dem wundervollen, und überzeugenden Auftakt "Nach dem Sommer" der Mercy Falls-Reihe, wollte ich sofort weiterlesen.
Leider war ich ungefähr von Anfang bis Mitte (!) nicht so begeistert ...     

Cover/Gestaltung
Wieder ganz wundevoll. Ich liebe die Pastelltöne der Reihe, und diesen süßen Wolfs/Herzmotive, es sind einfach träumerische und verspielte Cover.
Dass der Buchrücken genauso gehalten ist, finde ich ganz toll.


Nach dem tollen 1. Band, habe ich mir sofort die Fortsetzung geschnappt.  Mit dem Einstieg in die Geschichte hatte ich natürlich keinerlei Probleme.

Sam & Grace sind mir nach wie vor sehr sympathisch, ich liebe diese romantische & ruhige Beziehung zwischen den Beiden, auch wie sie sich ergänzen.
Für mich war Cole, ein neuer Protagonist, vor allem am Anfang ein Störfaktor.
Diese Ist-Mir-Egal-Haltung, und sein selbstmitleidiges Getue, von wegen "Ich bin so schlecht. Ich nehme Drogen, ritze mich und will mich umbringen" hat mich so aufgeregt!
Ich kann diese Art von Selbstmitleid überhaupt nicht ab, das ist mir zu aufmersamkeitsheischend.
Auch hatte ich das Gefühl, dass er viel mehr "Auftritte" hatte, als Sam & Grace, was ich als Sam&Grace Fangirl natürlich nicht so toll fand.

Ab der Mitte wurde es dann aber besser:
Man erhascht Augenblicke auf einen viel süßeren und auch sympathischeren Cole. Besonders gefallen hat mir die Freundschaft zwischen ihm und Grace. Grace' Sympathie für ihn, hat ihn auch für mich sympathischer gemacht ;)
Isabel mochte ich schon immer total gern, und ich mag es sehr, dass sie anscheinend nun parallel noch ihre eigene Story kriegt.
Auch finde ich es gut, dass die Autorin bei Cole & Isabel eine andere Beziehung erschaffen hat, was auch ausdrücklich betont wird.

Die Handlung an sich, neben den Beziehungen, wurde schon etwas spannender im Vergleich zum eher ruhigen Auftakt, die mysteriöse Krankheit und Cole haben für Aufruhr gesorgt.
Der Schreibstil ist nach wie vor wunderschön. Wirklich.
Diese Frau kann schreiben!

Was mich hier richtig aufgeregt hat:
Grace' Eltern!!! Wie kann man nur so ... *peeeep* sein?! Sie kümmern sich jahrelang überhaupt nicht um ihre Tochter, und dann so eine Scheiße. Ja, ich hab's gesagt.
Wie Grace es ausgedrückt hat:
"Ihr müsst euch entscheiden? Mitbewohner oder Eltern?"
Also wirklich. Das ist nichts Negatives an der Geschichte, nur ein mich wütend agierender Aspekt.

Nun kommen wir zum Ende.
Oh. Mein. Gott.
Ich habe geheult! Die Entwicklung war einfach zu viel für mich, ich finde es nach wie vor so unfair - Ich bin noch total verzweifelt darüber.
Eigentlich will nun natürlich unbedingt den 3. Teil lesen, doch "leider" liegen hier noch ein paar Bücher, die momentan eine höhere Priorität haben :/
So habe ich wenigstens länger was von der Reihe ;-)



Nach dem etwas schleppenden Beginn,  bedingt durch einen bestimmten Charakter, wurde ich wieder von der Geschichte gefangen genommen und nach Mercy Falls entführt.
Der Schreibstil bleibt traumhaft schön, und das Ende hat mich wortwörtlich zum Heulen gebracht!


- 4 von 5 Feenfaltern -


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Jeder Kommentar ist erwünscht! :D
Schreibt eine kurze Nachricht, dass ihr hier gewesen seid, oder schreibt einen 2000-Wörter Aufsatz, ich freue mich über alles <3
(außer Morddrohungen, Beleidigungen etc. :P)
Ach ja, wenn ihr auch Blogger seid, lasst gerne eure Links da ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...