HEIßT DU OLIVIA LINDMANN? DANN MELDE DICH! || Denn es gibt: New York zu verschenken {Anna Pfeffer}

Guten Abend, ihr Lieben!

heute gibt es eine Rezension zu einer Neuerscheinung, die ich tatsächlich gestern erst bei den Neuankömmlingen vorgestellt habe o.O
Schnell lesen lässt es sich also auf jeden Fall, aber hat auch der Rest überzeugt?











Titel: New York zu verschenken
Autorin: Anna Pfeffer
Seitenzahl: 336
Verlag: cbj
Genre: Contemporary

Preis TB: 14,99€
Preis eBook: 11,99€

Hier zu kaufen/ Leseprobe:
Verlag
Deine Buchhandlung






Andere Bücher von Anna Pfeffer:




Inhaltsangabe

Anton hat alles, was sich ein 17-Jähriger wünscht: vermögende Familie, liebende Eltern und keine Geschwister. Was Anton seit Kurzem auch noch hat: eine Ex-Freundin. Olivia hat ihn grundlos nach ein paar Monaten abserviert, und das, obwohl er sie doch mit einer Reise nach New York überraschen wollte. Das Ticket ist auch schon auf ihren Namen gebucht. Kurzerhand startet der selbstsichere Sonnyboy via Instagram die Suche nach einer neuen Olivia Lindmann. Der Andrang ist mäßig, aber es meldet sich eine 16-jährige Liv, die ganz anders ist, als die Mädchen, die Anton sonst trifft …





Mein erstes Buch des Autorinnenduos hat mir wirklich unheimlich toll gefallen, daher ist ihr neues Werk, welches im gleichen Verlag und ähnlicher Aufmachung erscheint, natürlich ein kleines Muss gewesen!




Bunt, quitschig, New York-lastig und es passt mit dem Rahmen, Schrift etc. zu dem anderen Buch.
Ich bin zufrieden! Lediglich der kleine Größenunterschied hätte nicht sein müssen^^ 


 Zuerst einmal fange ich mit meiner Erwartungshaltung an:
Ich erwartete eine süße Liebesgeschichte gespickt mit viel Humor, die in New York spielt und das Kennenlernen der beiden spielt sich in Chats ab.

Zuerst überrascht mich, dass es nur im Chat geschrieben ist. Keine Ausnahmen.

Aber fangen wir mal mit den positiven Sachen an.
Der Schreibstil bzw. die Chatverläufe lesen sich wirklich schnell und leicht. Die Sprache ist recht jugendlich, manchmal vielleicht ein Tick übertrieben, gehalten und lässt sich sehr flüssig lesen. So beendete ich das Buch an einem Tag.

Auch der Einsatz von viel Humor und Charakterentwicklung kann ich per sé nicht schlecht finden. 

Und jetzt kommen wir auch leider zu den nicht so begeisterten Aspekten.
Der Humor war mir fast schon zu übertrieben. An einer Sache wurde sich richtig festgebissen und nicht losgelassen, bis man wirklich den allerletzten Witz dazu gemacht hatte. Dabei ist der Sarkasmus eigentlich meins, doch hier wurde es einfach zuviel ausgereizt.

Ja, die Charakterentwicklung ist auch so eine Sache gewesen. Denn damit ist diese Entwicklung geben kann, war der Protagonist lange Zeit wirklich unausstehlich und oberflächlich. Und auch Liv war mir zu unnahbar, aber dies kann natürlich auch an der Form des Buches gelegen haben. Auch wenn versucht wurde tiefere Themann anzuschneiden, konnte ich das über WhatsApp einfach nicht abkaufen.

Ein weiteres Problem des puren Dialogs war, dass es oft um belanglose Dinge ging. Smalltalk eben eine große Rolle, damit es erst zu den richtigen Gesprächen kommen konnte.

Ein großes Problem war für mich die Handlung. Denn beide sitzen einfach immer irgendwo rum, sind am Handy und schreiben. Das ist alles. Es wird nur über Sachen geredet, und hier habe ich ganz stark den Wunsch nach Show, not tell gespürt. Man weiß eben auch gar nicht, was die Protagonisten genau fühlen.
Daher finde ich die Aufmachung auch sehr irreführend, denn New York wird kaum besucht, und das, was geschehen ist, zählt für mich nicht.
Auch eine echte Liebesgeschichte findet meiner Meinung nach nicht wirklich statt. 

Und leider hat mich der große Plottwist am Ende des Buches, der die Geschichte irgendwie ausmacht, nicht überrascht. Schon ca 70 Seiten vorher ahnte ich es und es wurde mir mit jeder Seite mehr bestätigt.


Leider hatte ich nach dem ersten Buch der Autorin falsche Erwartungen. So spielt die Geschichte weder in New York, noch kann sie mit dem Vorgänger mithalten. 
Mir persönlich war es zu oberflächlich, zu unpersönlich und viel zu wenig eigentliche Handlung. Es gab dennoch gute Ansätze, wie den Humor, die Charakterentwicklung und die versuchte mega Überraschung.

Für Fans von Chatromanen sei dieses Buch empfohlen!




- Weil ich glaube, dass Anna Pfeffer eigentlich mehr kann und es solide Ansätze gab: 
2 von 5 Feenfaltern -








Dennoch natürlich vielen Dank an den cbj Verlag für das Rezensionsexemplar!


© Anna Salvatore's Bücherreich

Kommentare:

  1. Guten Morgen Anna :)

    Kurz vor der Arbeit schaue ich noch schnell bei dir vorbei^^
    Schade das dir das Buch nicht so gefallen hat, hab soviel positives darüber gehört.
    Bin dann gespannt wie es mir dann gefällt, wenn es dann mal bei mir eingezogen ist.

    Liebe Grüße
    Teresa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Te,
      oh, das ist ja lieb!! :)
      Das finde ich auch :/ Zuerst dachte ich noch, dass es 3 Feenfalter werden, aber beim Schreiben der Rezi merkte ich, dass es für mich persönlich einfach zu viel war :3
      Auf deine Rezi bin ich schon gespannt!

      LG ♥
      Anna

      Löschen
  2. Hallo liebe Anna:)
    Ich bin gerade auf Deinen Blog gestoßen über die Barbara und habe mich hier gleich mal ein wenig umgesehen.
    Du hast ja eine richtig schöne Seite aufgebaut- vor allem Dein Header!!
    Zum Buch selbst:
    Ich habe es schon bei einigen auf dem Blog gesehen die davon total begeistert waren. Ich bin mir sehr unschlüssig ob mir die Story gefällt oder nicht, aber wenn Du auch nicht sooo begeistert bist, dann naja - werde ich eher das Buch aussetzen.
    Ich lasse Dir ein Abo da, Du hast wirklich einen tollen Schreibstil auch deine anderen Bücher sind sehr interessant und freue mich schon, was Du als nächtes posten wirst!
    Liebste Grüße
    Andrea
    P.S:
    vielleicht hast Du ja auch mal Lust bei mir vorbei zu schauen?
    http:/www.printbalance.blogspot.de
    Ich würde mich jedenfalls sehr darüber freuen:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Andra :)
      Vielen, lieben Dank! Der Header ist echt Wahnsinn, oder *.* (Ich darf das sagen, habe nicht ich, sondern eine tolle Bloggerin gemacht ;P)
      Auch danke für das Abo und dein Lob o.O
      Natürlich schaue ich gleich mal bei dir vorbei!

      Zum Buch: Wie immer kann ich dann eigentlich nur die Leseprobe empfehlen (Online auf der Verlagsseite gibt's ja immer ein paar Seiten), doch ehrlich gesagt würde ich eher abraten^^
      Aber der Vorgänger, "Für dich soll's tausend Tode regnen" ist super :)

      LG ♥
      Anna

      Löschen
  3. Mir ging es ja ähnlich und ich war auch ziemlich enttäuscht... Dabei war das erste Buch der Autorin so klasse :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jap :/
      Ich fand's auch echt schade und hab beim Schreiben der Rezension gemerkt, wie viel mir eigentlich nicht gefallen hat (wollte ursprünglich 3 von 5 geben)

      LG ♥
      Anna

      Löschen


Kommentiert was auch immer euch in den Sinn kommt;
Seien es Fragen, Kritik, eigene Erfahrungen/Meinungen oder eine Auflistung eurer Top 10-Lieblingslieder.
Schreibt eine kurze Nachricht, dass ihr hier gewesen seid, oder einen 2000-Wörter Aufsatz, was auch immer am besten (zu) euch passt :-)
Ich freue mich so gut wie über alles ;-*
(Ausgenommen: "Lesen ist doch ein langweiliges Hobby", Beleidigungen, Klimawandelverleumdungen)


Und was sein muss, muss sein ;-)
Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.


So, und jetzt fröhliches Kommentieren :P

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...