Rezension: Elemental Assassin - Spinnenfieber [Jennifer Estep]






Titel: Spinnenfieber
Autorin: Jennifer Estep
Seitenzahl: 400
Verlag: Piper

Reihe: Elemental Assassin, Bd. 4 von 15
Preis TB: 12,99€
Preis eBook: 9,99€

Hier zu kaufen/ Leseprobe:
Amazon
Verlagsseite




Inhaltsangabe

Auch im vierten Band der "Elemental Assassin"-Reihe wird die ehemalige Auftragskillerin Gin Blanco nicht von ihren Erzfeinden in Ruhe gelassen. Doch diesmal ist nicht nur sie, sondern auch ihre Schwester Bria in Gefahr! Und die hat keine Ahnung, dass sie gerade gegen ihre eigene Schwester ermittelt ... 
Gin kennt sich mit Messern besser aus als mit Gefühlen. Dass nun ausgerechnet sie bei Geschäfttsmann Owen Grayson Schmetterlinge im Bauch hat wie ein pubertierender Teenager, hätte sie sich nie träumen lassen. Aber es ist eben nichts heißer als ein Mann, der sie so nimmt, wie sie ist - inklusive ihrer Vergangenheit, die immerhin dazu geführt hat, dass sie ziemlich mächtige Feinde hat. Und die haben es mal wieder auf Gin abgesehen. Nur haben sie diesmal eine Killerin angeheuert, die Gin das Wasser reichen kann.


Meine Geschichte zum Buch:

Nach den genialen ersten drei Bänden - Rezis zu Spinnenkuss, Spinnentanz & Spinnenjagd - war die Fortsetzung natürlich ein Muss. Auch dieses Mal wurde ich nicht enttäuscht.

Cover/Gestaltung
Die Gestaltung ist wieder 1A gelungen. Nebeneinander sehen die Bände immer noch toll aus, und dir rote Farbwahl gefällt mir wieder sehr gut.


Diese Rezension enthält Spoiler zu den Vorgängern.

Dieser Band hat mich schon wieder komplett überzeugt! Dieses Abenteuer aus dem verruchten Ashland hatte es wirklich in sich.
Die im Klappentext bereits erwähnte Gegen-Auftragsmörderin La Fleur, ist wirklich eine wahre Konkurrentin für die toughe Gin. Sie ist ebenfalls ein Elementar, nur kann La Fleur mit Elektrizität umgehen, also praktisch jemanden grillen. So kamen eine Menge an Action/Kampfszenen auf, und auch die gewisse Brutalität ist nicht verloren gegangen.

Die Spannung nahm während der gesamten Geschichte kaum ab, und die etwas ruhigeren Phasen zwischendurch haben mir auch sehr gut gefallen. In den etwas ruhigeren Phasen ging es dann um Gin's Privatleben und ihre Freunde, oder halt um Ermittlungen.

Die Beziehung von Gin und Owen gefällt mir unheimlich gut. Meiner Meinung nach ist Owen sowieso ungefähr 10x besser als Detective Caine, der Gott sei Dank kaum noch eine Rolle spielt.
Owen ist mir sehr viel sympathischer, sein beschriebendes Aussehen sagt mir viel mehr zu (schwarze Haare & violette Augen) und er mag Gin so wie sie ist, er versteht und unterstützt sie. Ganz im Gegensatz zu Mister Moralapostel.

Auch gefallen hat mir, dass man noch etwas mehr über die Vergangenheit einiger  Charaktere erfahren hat, die einen schon seit dem 1. Band begleiten, wie z. B. Sophia.
Ich habe einfach das Gefühl, dass Gin & ihre Freunde/Familie mehr zusammenwachsen, sich besser verstehen. Das freut mich ungeheim.

Natürlich wird neben Charakterentwicklung auch die die Story weiter vorangetrieben.
Gin hat sich nun praktisch "offiziell" mit Mab angelegt, und die Fehde zwischen den Beiden ist der rote Faden der Reihe.
Die Autorin hat wieder eine super Episode herbeigezaubert, denn neben der Fehde gab es auch ein paar interessante Offenbarungen zu Gins Fähigkeiten.

Der Fantasy Aspekt durch die Elementare, Zwerge, Vampire und Riesen war mal wieder - und ich wiederhole mich - fantastisch.

Eine äußerst gelungene Fortsetzung. 
Die Spannung & Story reißen nicht ab, die Charaktere werden von Band zu Band noch sympathischer.
Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung!


- 4,5 von 5 Feenfaltern -




Vielen Dank an den Piper Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Jeder Kommentar ist erwünscht! :D
Schreibt eine kurze Nachricht, dass ihr hier gewesen seid, oder schreibt einen 2000-Wörter Aufsatz, ich freue mich über alles <3
(außer Morddrohungen, Beleidigungen etc. :P)
Ach ja, wenn ihr auch Blogger seid, lasst gerne eure Links da ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...