Fünf aufeinandertreffende Klischees ... in: Heute sind wir Freunde || Patrycja Spychalski







Titel: Heute sind wir Freunde
Autorin: Patrycja Spychalski
Seitenzahl: 320
Verlag: cbt
Genre: Jugendbuch

Preis Klappenbroschur: 14,99€
Preis eBook: 11,99€

Hier zu kaufen/ Leseprobe:
Verlag
Deine Buchhandlung





Andere Bücher der Autorin:



Inhaltsangabe

Gute Freunde fallen manchmal doch vom Himmel 
Nell, Leo, Chris, Anton und Valeska sind so verschieden wie Tag und Nacht. Da werden sie versehentlich in der Schule eingesperrt. Gar nicht so schlimm denkt sich Nell, ist sie doch schon lange in Leo verknallt. Super, findet Chris, ist er doch schon ewig in Nell verknallt. Kein Bock hier den Aufpasser zu spielen, denkt sich Streber Anton. Die haben doch keine Ahnung, wer ich wirklich bin, denkt sich Schulschönheit Valeska. Und Leo? Der ist einfach zu cool für diese Welt. Oder doch nicht? Am nächsten Morgen ist nicht nur ein Liebespaar aus der Nacht hervorgegangen, sondern auch fünf Freunde, die es gestern noch nicht waren, aber heute sind … und es vielleicht sogar bleiben.





Da "Auf eine wie dich habe ich lange gewartet" mich so sehr begeistert hat, wollte ich das neueste Werk von ihr natürlich auch lesen.


Die Gestaltung ist wirklich toll!
Die Tropfen passen sehr gut zur Geschichte, genau wie der Titel.
Die fröhlichen Farben bzw. der hartweiße Hintergrund sind schön hell, die Farben stechen noch mehr hervor.
Der Buchrücken passt toll zum Cover und ist aussagekräftig.



Es wird ein riesiger Sturm für das Wochenende angesagt, am Freitag Nachmittag müssen unsere 5 Protagonisten noch eine Arbeit nachschreiben.
Doch der Sturm bricht früher ein, und sie müssen stundenlang miteinander alleine in der Schule auskommen.

Das Besondere zuerst ist wohl die Personenkonstellation:
Nell, ein "normales" hübsches, aber unauffälliges Mädchen, Leo, ein vermeintlicher Draufgänger mit Lederjacke, Anton, Außenseiter und Streber, Valeska, die unnahbare Schöne und Chris, ein süßer Fotograph.
Und Anton hat es so schön einmal zusammengefasst:
Wandelnde Klischees. Was auf keinen Fall negativ ist.

Denn es verbirgt sich viel mehr hinter jeder Person. Durch den tollen Schreibstil lernt man jede Person genau kennen.
Die Geschichte ist nämlich in der Ich-Perspektive von allen 5 Personen geschrieben, abwechselnd natürlich. Nur Valeska schreibt ein wenig in der Briefform.
Der Schreibstil ist total schön. Innerhalb eines Tages habe ich das Buch verschlungen, denn der Stil ist schlicht und jugendlich.

Bei der Story erwartete ich eben diese Zeit, wo sie alle zusammen in der Schule sind, und die Zeit danach, ob sie wohl Freunde bleiben.
Da wurde ich ein wenig enttäuscht, denn aufgelöst, ob sie sich weiterhin treffen, wird es nicht.
Doch die Nacht des Sturms war einfach super und irgendwie auch sehr realistisch.

Zuerst sind sich alle unsicher, sie kennen sich ja nicht. Langsam tauen sie auf, und es kommt doch anders, als alle dachten.
So wird diese Nacht besonders, und das Ende war einfach schön.



Eine wunderbare und außergewöhnliche Geschichte, die durch individuelle Charaktere überzeugt.
Der Schreibstil ist locker und leicht, ich habe es einem Tag verschlungen!


- 5 von 5 Feenfaltern -







Vielen Dank an den cbt Verlag für das Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. Hi!
    Das Buch hört sich richtig gut an. Vielen Dank für die Rezension!
    lg Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sonja :)
      Oh ja, das ist es auch!
      Sehr gerne doch ;)

      LG ♥
      Anna

      Löschen
  2. Hallöchen Anna,

    Schön, dass dir das Buch auch so gut gefallen hat!
    Ich war auch vor allem von den Charakteren begeistert. :)

    Liebe Grüße,
    Laura ♥

    AntwortenLöschen

Jeder Kommentar ist erwünscht! :D
Schreibt eine kurze Nachricht, dass ihr hier gewesen seid, oder schreibt einen 2000-Wörter Aufsatz, ich freue mich über alles <3
(außer Morddrohungen, Beleidigungen etc. :P)
Ach ja, wenn ihr auch Blogger seid, lasst gerne eure Links da ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...