ROADTRIP DURCH SÜDEUROPA || Morgen irgendwo am Meer {Adriana Popescu}






Titel: Morgen irgendwo am Meer
Autorin: Adriana Popescu
Seitenzahl: 480
Verlag: cbt
Genre: Jugendbuch

Preis Klappbroschur: 13,00€
Preis eBook: 9,99€

Hier zu kaufen/ Leseprobe:
Verlag
Deine Buchhandlung





Andere Bücher der Autorin:


Inhaltsangabe

Was Romy, Konrad, Nele und Julian auf ihrem gemeinsamen Weg nach Lissabon erwartet, scheint der perfekte Sommerroadtrip nach dem Abitur zu sein. Doch dass jeder von ihnen weit mehr als nur leichte Sommerklamotten im Gepäck hat, wird dem eher durch Zufall zusammengewürfelten Quartett erst im Lauf der Reise klar. Denn in Wahrheit geht es bei diesem Roadtrip um nichts weniger als die Suche nach sich selbst, dem eigenen Leben, der großen Liebe und wahrer Freundschaft.




Von Adriana Popescu habe ich bereits zwei Bücher gelesen, die mir sehr gefielen. Zusätzlich sagte mir der Klappentext sehr zu, denn ich liebe es im Sommer über Roadtrips zu lesen. 



Damals durfte man sogar zwischen zwei Covern abstimmen (einmal ein rosanes und einmal dieses) und ich stimmte sogar für dieses hier :D
Ich finde es recht passend, ich find's gut, dass die vier abgebildet sind. Allerdings gefällt mir zum Beispiel die Schrift vom Titel gar nicht - für mich ein Durchschnittscover.


Erst einmal muss ich wieder los werden, wie gut die Autorin aus mehreren Perspektiven von Jugendlichen schreiben kann. Das ist mir vor allem bei "Mein Sommer auf dem Mond" schon aufgefallen und ist hier wieder definitiv so.

Es liest sich sehr flüssig, die verzwickten Emotionen werden jeweils sehr gut eingefangen. Auch die kurzen Kapitel sorgen für einen schnellen Lesefluss. Längen kann ich ebenfalls nicht beklagen. Die Perspektiven wechseln zwischen Romi, Julian, Konrad und Nele, jeweils in Ich-Perspektive, und nehmen einen mit auf die emotionale Reise.

Die Handlung ist sehr beziehungsbetont und emotional, man sollte wissen, dass man hier keine leichte Sommerlektüre vorliegen hat. Es geht viel um die Vergangenheit, um psychische Probleme und die Beziehungen zueinander. 
Dies war definitiv auf eine Art spannend, sodass man stets am Ball blieb. Doch das große Geheimnis, was erst spät aufgelöst wird, fand ich sehr vorhersehbar und so leider auch schon oft gelesen.
Dennoch gibt es verschiedene Spannungshöhepunkte. Auch so manche Taten - allen voran bei Konrad und Julian - überraschten mich doch sehr. Die Charaktere allgemein sind wirklich gut gemacht, die Autorin hat die jeweiligen Persönlichkeiten sehr gut gezeichnet.


Alles in allem ein stimmiger und vor allem emotionaler Roman, der durch einen angenehmen Schreibstil besticht.
Wer leichte Sommerlektüre sucht, sollte lieber nochmal weiterschauen - wer eine Gefühlsachterbahn quer durch Südeuropa möchte, ist hier richtig.



- 4 von 5 Feenfaltern -







Vielen Dank an den cbt Verlag für das Rezensionsexemplar!

© Anna Salvatore's Bücherreich

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Kommentiert was auch immer euch in den Sinn kommt;
Seien es Fragen, Kritik, eigene Erfahrungen/Meinungen oder eine Auflistung eurer Top 10-Lieblingslieder.
Schreibt eine kurze Nachricht, dass ihr hier gewesen seid, oder einen 2000-Wörter Aufsatz, was auch immer am besten (zu) euch passt :-)
Ich freue mich so gut wie über alles ;-*
(Ausgenommen: "Lesen ist doch ein langweiliges Hobby", Beleidigungen, Klimawandelverleumdungen)


Und was sein muss, muss sein ;-)
Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.


So, und jetzt fröhliches Kommentieren :P

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...