Rezension: So blau wie das funkelnde Meer {Kelly Rimmer}












Titel: So blau wie das funkelnde Meer
Autorin: Kelly Rimmer
Seitenzahl: 412
Verlag: blanvalet
Genre: (Liebes-)Roman

Preis Klappbroschur: 14,99€
Preis eBook: 9,99€

Hier zu kaufen/ Leseprobe:
Verlag
Deine Buchhandlung








Inhaltsangabe

Vor einem Jahr traf ich die Liebe meines Lebens. Für zwei Menschen, die nicht an die Liebe auf den ersten Blick glauben, kamen wir dem Ganzen doch sehr nah. Lilah McDonald, umwerfend schön, eigensinnig, stur und in vielen Dingen einfach so wundervoll, dass es Worte nicht beschreiben können. Sie half mir, ins Leben zurückzufinden. Meine Lilah, die mir so viel gab und doch ein Geheimnis vor mir hatte, denn sie wusste, dass mir die Wahrheit das Herz brechen würde. Mein Name ist Callum Roberts, und das ist unsere Geschichte.



Ich finde die Inhaltsangabe einfach klasse. Es hörte sich irgendwie richtig schön an, perfekt für den Sommer.




Die Gestaltung ist ganz sommerlich, sehr bunt, was durch die leichte Haptik unterstützt wird.
Einziges Manko ist, dass es falsche Erwartungen weckt. Ich dache es wäre eine Liebesgeschichte, in der auch das Meer eine große Rolle spielt. Und dass trifft nur bedingt zu.




Ich hatte vorm Lesen schon ein paar gar nicht begeisterte Stimmen vernommen, doch ich persönlich kann ihnen nicht zustimmen.

Die ganze Geschichte erzählt von der Begegnung bis zur Beziehung von Lilah und Callum, zwei Personen, auf die ich später noch eingehe.
Dabei wirkt das ganze recht nüchtern, dennoch nicht unangenehm. Denn ihre Liebe ist real, es ist kein idealisierter Liebesroman. Es gibt zwar eine Art Liebe auf den ersten Blick, doch aus irgendeinem Grund wirkt es bei Kelly Rimmer wesentlich realistischer, als in den unzähligen Liebes- und Jugendromanen.

Wahrscheinlich liegt es an den Charakteren. Sie sind beide schon um die 40 Jahre herum alt, aus solchen Sichtweisen lese ich selten, doch es hat mir definitiv gefallen.
Beide sind in ihrem Leben angekommen, erfolgreich in ihren Berufen, nur am Privatleben scheitert es noch - aus verschiedenen Gründen.
Doch dann treffen sich die beiden und... es war so schön. Ich habe zu ihrer Kennlernzeit fast durchgehend beim Lesen gelächelt.

Auch ein dickes Plus ist die Botschaft des Buches: Das Leben nicht passiv an sich vorbeiziehen zu lassen, sondern aktiv immer wieder Unternehmungen zu machen, schöne Orte besuchen. Nicht einfach den Trott des Alltags zu erdulden, sondern auch nach der Arbeit nochmal an den Strand fahren.
Folgende Zeile markieren, wenn euch ein großer Spoiler nichts ausmacht:
Erst eine Totgeweihte hat Callum gezeigt, wie man lebt. 

Der Schreibstil schildert abwechselnd Kapitel aus Callums und Lilahs Sicht, beides aus der Ich-Perspektive.
Wie auch die Geschichte ist der Stil klar und prägnant, man findet keine abgedroschenen, ewigen Vergleiche oder Metaphern. Ich persönlich habe das Buch unheimlich schnell gelesen, flüssig ist er also auch.

Was mich störte, war, dass die Handlung im Mittelteil oft nur 'dahinplätschert'. D. h. man begleitet die beiden bei ihrer Beziehung, lernt sie so richtig kennen, dennoch ahnt man schon, auf was die Geschichte zusteuert.
Das Ende ist sehr berührend, bei mir floßen die Tränen.



Eine ehrliche, nüchterne Liebesgeschichte, die packt und einem noch eine wichtige Botschaft mit auf den Weg gibt.



- 4 von 5 Feenfaltern -






- Leser, die nicht immer große Romantik brauchen für eine gute Liebesgeschichte
- Leser, denen im Leben angekommende Protagonisten gefallen








Vielen Dank an den blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar!


© Anna Salvatore's Bücherreich

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Kommentiert was auch immer euch in den Sinn kommt;
Seien es Fragen, Kritik, eigene Erfahrungen/Meinungen oder eine Auflistung eurer Top 10-Lieblingslieder.
Schreibt eine kurze Nachricht, dass ihr hier gewesen seid, oder einen 2000-Wörter Aufsatz, was auch immer am besten (zu) euch passt :-)
Ich freue mich so gut wie über alles ;-*
(Ausgenommen: "Lesen ist doch ein langweiliges Hobby", Beleidigungen, Klimawandelverleumdungen)


Und was sein muss, muss sein ;-)
Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.


So, und jetzt fröhliches Kommentieren :P

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...