MEIN ERSTES KÖNIGSKIND || Lieber Daddy Long Legs {Jean Webster}

Hey meine Lieben,

ich durfte gestern mein erstes Buch aus dem Königskinder-Verlag lesen. Dieser ist vor allem für seine spezifische Auswahl von besonderen Kinder- und Jugendbüchern bekannt und veröffentlicht jetzt im März (leider) das letzte Programm. Doch konnte mich folgendes Büchlein überzeugen?










Titel: Lieber Daddy Long Legs
Autorin: Jean Webster
Seitenzahl: 256
Verlag: Königskinder
Genre: Roman (Klassiker)

Preis Hardcover: 18,99€
Preis eBook: 12,99€

Hier zu kaufen/ Leseprobe:
Verlag
Deine Buchhandlung









Inhaltsangabe

Fast 18 Jahre hat Judy Abbott im Waisenhaus gelebt. Wegen ihrer literarischen Begabung wird sie nun von einem geheimnisvollen Wohltäter aufs College geschickt. Der Mann möchte namenlos bleiben, Judy soll ihm aber jeden Monat einen Brief über ihre Fortschritte schreiben. Voller Begeisterung stürzt sich Judy in dieses unbekannte Leben. Mehr als einmal im Monat schreibt sie „Mr Smith“, denn sie hat ja sonst niemanden auf der Welt, mit dem sie ihre Erlebnisse teilen kann. Briefe voller Witz, über Hüte und Literatur, über neue Freundschaften und immer öfter auch über den sympathischen Jervis Pendleton.




Zuerst fand ich den Preis von 19€ doch sehr happig für so ein kleines, dünnes Buch, doch hier steckt sehr viel Liebe drin, das merkt man. Das Cover ist zauberhaft, das Vorsatzpapier mitsamt Lesebändchen sowie die zarten Blumen unter dem Schutzumschlag und die Zeichnungen innen drinnen sind wirklich sehr schön und harmonisch. 



Zuerst möchte ich anmerken, dass ich das Buch innerhalb eines Tages gelesen habe.
Die Kapitel bzw. Briefe sind kurz gehalten, teils sogar mit kleinen Zeichnungen zwischendurch und lassen sich lockerleicht lesen. Es gibt wirklich nur die Briefe (keine Zwischenkapitel o. ä.), aber das störte mich nicht. Die Protagonistin erzählt so voller Leben, dass ich mir alles sehr gut vorstellen konnte.

Zu Beginn war ich noch skeptisch, was die Handlung angeht. Denn auch von Anfang an schreibt sie sehr offen und auch informal einem völlig Fremden. Heutzutage natürlich wenig wahrscheinlich. Dennoch gewöhnte ich mich später daran und von da an war ich nur noch begeistert.

Denn durch Judys Augen zu sehen, wie toll eigentlich Bildung ist, hat mich sehr beeindruckt. Schule war für mich immer irgendwie ein lästiges Übel (obwohl man natürlich weiß wie gut man es hat), doch durch Judy fand ich auf einmal auch wieder klassische Literatur oder Biologie interessant.

Umso mehr gefällt mir das Buch, wenn ich mir den Kontext anschaue.
Das Buch erschien nämlich schon 1912. Und das bereits zu dieser Zeit (in welcher Frauen noch nicht mal wählen gehen durften) eine Autorin mit einer solchen Protagonistin veröffentlicht wurde/hat, finde ich toll. Besonders da Judy sehr eigenwillig ist, für die Zeit skandalöse Aussagen trifft und auch feministische Züge hat.
Leider kenne ich das Original nicht, deshalb kann ich nicht sagen inwiefern die heutige Übersetzung daran 'schuld' ist. Doch so oder so hat es mir unheimlich gut gefallen.

Etwas schade fand ich, dass man schon bei der Hälfte wusste, wer Daddy Long Legs ist. Ansonsten aber ist das Buch ein wahres Fest an tollen Gedanken, Lebensfreude, Emotionen und Erlebnissen.



Meine anfängliche Skepsis verwandelte sich in Begeisterung.
Dieses kleine Büchlein beinhaltet wunderbare Briefe mit viel Lebensfreude und einer Protagonistin vor ihrer Zeit.



- 4,5 von 5 Feenfaltern -








Vielen Dank an den Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar!

© Anna Salvatore's Bücherreich

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Kommentiert was auch immer euch in den Sinn kommt;
Seien es Fragen, Kritik, eigene Erfahrungen/Meinungen oder eine Auflistung eurer Top 10-Lieblingslieder.
Schreibt eine kurze Nachrichte, dass ihr hier gewesen seid, oder einen 2000-Wörter Aufsatz, was auch immer am besten (zu) euch passt :-)
Ich freue mich so gut wie über alles ;-*
(Ausgenommen: "Lesen ist doch ein langweiliges Hobby", Beleidigungen, Klimawandelverleumdungen)


Und was sein muss, muss sein ;-)
Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.


So, und jetzt fröhliches Kommentieren :P

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...