AUFREGER DES TAGES || Verlagslogos, die NICHT entzücken

Hey ihr Lieben,


ja, es ist wieder soweit.
Heute geht's um ein Thema, welches bestimmt schon jeden peniblen Bücherregal-Freak genervt hat:
Verlagslogos, die NICHT entzücken!




Also ich finde ja, dass bei der Gestaltung eines Buches, der Buchrücken am wichtigsten ist.
Deswegen erwähne ich dies auch immer bei meinen Rezis unter "Gestaltung".
Denn es ist doch so:
Zu 99% der Zeit sieht uns das Buch nur mit dem Rücken an. Cover sind schön und gut, aber wenn das Cover noch so schön ist, der Buchrücken aber total schlicht, bringt das auch nichts.
Ich jedenfalls habe nicht so viel Platz jedes meiner Bücher ordentlich "auszustellen".

Und deshalb geht es heute um Verlagslogos. Und zwar um die, welche die Buchrücken total versauen.



Die Taschenbücher des Carlsen Verlag:



Nichts gegen das Carlsen Logo an sich: Bei den HC ist es wunderbar, passt sich den Farben an.




Nur bei Schön Schöner Tot
finde ich es noch okay.
Nur dieses giftige Grün bei den TB finde ich unglaublich störend. Es gibt kaum Farben, die mit dieser harmonieren, für mich versaut das grüne Logo nicht nur die Buchrücken, sondern auch die Cover.















Beltz & Gulliver Verlag:




Hier haben wie ein sehr penetrantes, orangenes Logo:
Das Beltz & Gulliver Logo.
Ich hasse diese Farbe. Sry, aber es ist so.
Mein Beispielbuch, Liv Forever, hat so ein wunderschönes Cover, samt solchem Buchrücken, aber das Logo ...
Seht selbst.


    



Ravensburger/Kosmos Verlag



Beide blauen Logos ähneln sich sehr:
Ein breiter blauer Streifen mit weißer Schrift.
Im Vergleich dazu, auch von der Größe her, mal das Loewe Logo.
Man kann's auch übertreiben^^




 




Diverse Logowechsel:


Oft sind Verlagslogowechsel echt nervig, wenn man das Pech hat, eine Reihe "verschiedenlogomäßig" zu haben. Aber z. B. das neue CBT Logo finde ich es wesentlich ansprechender als das alte.


 


Dressler Wechsel



Heyne fliegt Wechsel





Verlagsgruppe Luebbe:



Hmm, da scheint nix dagegen zu sprechen, stimmt's?
Die Logos finde ich persönlich auch super.
ABER ...
Die Schrift ist verkehrt herum.
Kein Witz jetzt, nur bei den Büchern dieser Verlagsgruppe zeigt die Schrift zur anderen Seite. Warum? Kein Plan :D







Zum Schluss noch das Beispiel eines relativ auffäligen Verlagslogos, welches mich NICHT stört ...






Rot, in Hähnchenform, aber merkwürdigerweise für mich vollkommen in Ordnung :D
Das ist das Chickenhouse Logo, ein Imprint des Carlsen Verlag.
Ich find's irgendwie ganz witzig :D






Einerseits ist es zwar verständlich, wenn das Logo HIER schreien soll und es so ganz vielleicht sogar mehr Wiedererkennungswert hat, aber sollte man nicht lieber auf das Gesamtbild achten?





So, nun bin ich auf EURE Meinungen gespannt:

Habe ich eins vergessen? 
Seht ihr's genau so? 
Gibt es ein Logo davon, welches euch nicht so stört? Übertreibe ich???



Kommentare:

  1. Hey Anna,
    ich kann mich deiner Meinung nur anschließen :D Du hast vollkommen Recht!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende :)
    Charleen

    AntwortenLöschen
  2. Hey

    Ein spannendes Thema das du dir da ausgesucht hast :)
    Mit stört es auch total wenn die Verlage einen Logo-Wechsel machen :/ das sieht dann im Regal total doof aus wenn man drei mit dem alten Logo hat und eins mit dem neuen :(
    Aber naja was will man machen? Man kann es den Verlagen ja wohl schlecht verbieten xD

    LG
    Te♥

    AntwortenLöschen
  3. Der blaue Ravensburger Balken stört mich auch ein bisschen, allerdings achte ich meist gar nicht auf die Logos...^^

    AntwortenLöschen
  4. Ich persönlich muss sagen, dass ich mich an Verlagslogos gar nicht störe. Bisher hab ich es auch noch nie so wahrgenommen wie du, aber das empfindet ja jeder für sich anders. Was ich allerdings auch schade finde ist der Logowechsel, denn da hab ich auch ein paar Reihen die davon betroffen sind. :D

    AntwortenLöschen
  5. Dein "Aufreger" klingt anfänglich zwar irgendwie komisch, aber als Buchliebhaber ist das sehr nachvollziehbar und ich schließe mich dir auch an. Das Logo von Ravensburger finde ich auch viel zu auffällig und dominant, da bin ich froh, dass ich gar kein Buch aus diesem Verlag habe :D Bei Carlsen stört mich vor allem, dass dieser grüne Streifen immer auf unterschiedlichen Höhen ist. Würde der sich im Regal gerade durchziehen, wäre das wieder was anderes und das fänd ich auch ganz cool. Logowechsel sind echt blöd, wenn die Reihen dann nicht mehr zusammen passen, auch wenn ich auch finde, dass die neuen Logos in deinen Beispielen schöner sind. Wenigstens für die Reihen hätte der Verlag das ja noch so lassen können.
    Also auch wenn es erst blöd klingt, kann ich dein Problem mit den Logos echt gut nachvollziehen :D
    Liebe Grüße!
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  6. Meine Erklärung dafür, dass bei Lübbe die Schrift falsch rum ist: Leg ein Lübbe-Buch und dann irgendeinanderes Buch so hin, dass man die Buchrückenschrift richtig herum lesen kann. Was fällt dir auf?

    Aber so betrachtet: Manche Logos sind wirklich störend *kopfschüttel*

    LG Mila

    P.S.: Vielleicht hast du Lust bei der Creative Book Challenge mitzumachen? → Hier gehts zum Post Ich würde mich freuen!

    AntwortenLöschen
  7. Oh ja, das Ravensburger Logo finde ich auch ganz schlimm...

    btb finde ich zum Beispiel ganz angenehm. Es ist zwar auch ein roter Balken am Buchrücken, aber wenn man mehrere nebeneinander stehen hat, gefällt mir das ganz gut. Und am Cover stören sie mich auch nicht.

    Aber ich finde nicht, dass du übertreibst, so ein grelles Logo kann schon mal das schöne Gesamtbild stören, da stimme ich dir vollkommen zu :)

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Liebes,
    ich gebe dir vollkommen Recht, einige stören mich extrem, zb. Dressler und Ravensburger, das eine sticht dermaßen hervor und das andere ist einfach nur riesig. Das der Luebbe Verlag seine Buchrücken andersherum druckt ist mir erst aufgefallen als ich es bei dir gelesen habe, so viele hab ich davon gar nicht.
    Ich finde aber eine Menge Logos wirklich schön, nehmen wir mal den Fischerverlag, das neue CBT Logo, Arena, Sript5 oder Oetinger, das finde ich am meisten gelungen. Ich mag es dann anscheinend doch lieber schlicht.
    Toller Beitrag!

    Liebste Grüße
    Tinker

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Anna!

    Das mit dem Cover-Wechsel ist leider viel zu wahr O.o cbt hätte die Aktion echt sparen können *.* Auch wenn mir das neue Logo besser gefällt.

    Oh...peinlich, aber ich bekomme das mit Carlsen gar nicht mehr so richtig mit. Ich bin es einfach schon viel zu sehr gewohnt, das Grün am TB zu sehen, dass es mich nicht mehr stört.
    Ebenso mit Ravensburger. Ich habe ziemlich viele Bücher von verschiedenen Verlagei m Regal stehen und ich meinen SUB gerne betrachte, bekomme ich das gar nicht mehr so richtig mit. Ab und an stört mich etwas, aber das fällt mir im Moment partout nicht ein.

    Auf jeden Fall ein toller und gelungener Beitrag. Ich bin eben viel zu "Gewohnheitstier", als dass ich mich noch richtig darüber aufregen könnte!

    Schönes Wochenende und alles Liebe,
    Tiana

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Anna,
    die verkehrte Schrift von Bastei Lübbe finde ich am Schlimmsten! Bei den meisten Büchern muss man den Kopf nach links legen um den Titel auf dem Buchrücken zu lesen und dann ganz plötzlich cut, verkehrt herum... Stört auch im Gesamtbild wenn man vor dem Regal steht und ein Buch mit seinem Rücken bzw. dem Titel aus der Reihe tanzt.
    LG
    Isana

    AntwortenLöschen
  11. Hey! (:
    Ich persönlich finde die Logos an sich nicht so schlimm, aber die Wechsel finde ich nicht so gut. :/ Natürlich verstehe ich auch die Verlage, da ein herausstechendes Logo für sie besser ist aber ich verstehe nicht ganz warum man nun ein Logo verändern sollte. Naja. :/ Was ich aber noch schlimmer finde als die wechselnden Verlagslogos sind wechselnde Buchdesigns wie etwa bei Dark Elements. *seufz*

    Ein toller Beitrag! (:
    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
  12. Huhu :),

    das grüne Carlsen-Logo mag ich auch echt nicht :/. Bei manchen Büchern geht es ja noch, aber bei den meisten stört es mich genauso sehr wie dich :D. Ravensburger hab ich auch noch nie gemocht. Das nimmt so viel Platz weg und geht dann auch noch über das Cover -_-
    Ganz besonders stört mich ja der Logowechsel vom Heyne fliegt Verlag. Das alte Logo war wirklich individuell... das neue Logo hingegen ist einfach nur potthässlich! Das neue Logo von Cbt finde ich auch schöner, aber wenn es mitten in einer Reihe wechselt ist das auch echt ärgerlich.

    Ich mag aber die Logos vom Script5, Loewe und die Carlsen HC weil deren Logo's sich auch an die Farben zum Buch anpassen *__*! Das sieht immer echt schick aus und stört das Gesamtbild nicht so sehr wie andere Verlagslogos.

    Dein Beitrag ist dir wirklich gelungen :). Sowas liest man doch super gerne.
    LG Conny ♥

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Anna,

    Logos an sich finde ich nicht so dramatisch (außer beim Ravensburger-Verlag, was ist DAS denn bitte ?!), aber ich HASSE es, wenn das Logo wechselt.
    Beispielsweise beim cbt-Verlag. Ich mag das neue Logo zwar viel, viel lieber, aber es nervt mich trotzdem, weil ich meine Bücher nach Verlag sortiere und dann mitten in der Reihe dieser fette Strich auftaucht *aaargh*.

    Liebe Grüße,
    Laura

    AntwortenLöschen
  14. Huhu Anna, bin da ganz deiner Meinung. Besonders über das Ravensburgers Logo habe ich mich schon öfters geärgert. Aber auch das TB Carlsen Logo finde ich nervig.
    Lg
    Tanja

    AntwortenLöschen
  15. Hi :) bei dem cbt Cover stimme ich dir zu - das neue sieht viel besser aus. Ich habe 4 einer Reihe mit dem alten auf meinem SuB und das 5. Band dann mit dem neuen Logo. Das ist doof aber naja wenn der Rest mit neuem logo gekauft wird ist es wenigstens Hälfte/Hälfte. Das Gulliver und Carlsen Logo finde ich auch sehr nervig. Das sticht viel zu sehr hervor.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  16. Hi!
    Ich verstehe dich voll. Ich finde auch so aufdringliche knallige Farben nicht so schön.
    Aber am schlimmsten finde ich die Logo Wechsel, wen die Buch Reihe noch nicht abgeschlossen ist, da könnte ich mich auch aufregen. Das macht es so unperfekt. Ravensburger Logo mag ich auch nicht so besonnenst, bei dünnen Büchern geht es ja noch einigermaßen. Meine Lieblings Logos sind Oetinger und Loewe.

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  17. Hey,

    also wechselnde Verlagslogos... das GEHT GAR NICHT!
    Und das von Gulliver ist wirklich doof. Bei Carlsen & Ravensburger geht das noch, weil die Farbe mehrmals vorkommt ^^

    Das mit der Schrift... das wechselt halt von Verlag zu Verlag, wobei mir die "Variante falsch" von dir mehr zusagt, weil wenn das Buch liegt, so das man das Cover sehen kann, dann kann man den Schriftzug auch lesen = ♥it!

    LG, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  18. Hey Anna,
    ja ich weiß genau was du meinst. Einerseits kann ich es schon verstehen, dass der Verlag sein Logo wechseln möchte aber andernseits, sieht es gerade bei Reihen sehr blöd aus.
    Am schrecklichsten finde ich ja das Logo von Ravensburger.

    Das neue Logo von cbt finde ich auch viel hübscher :) aber so ein grünes von Carlsen hab ich nicht in meinem Regal. Das ist nur auf den Taschenbüchern oder?

    Ein klasse Beitrag :)

    Liebe Grüße
    Franzi

    AntwortenLöschen

Kommentiert was auch immer euch in den Sinn kommt;
Seien es Fragen, Kritik, eigene Erfahrungen/Meinungen oder eine Auflistung eurer Top 10-Lieblingslieder.
Schreibt eine kurze Nachrichten, dass ihr hier gewesen seid, oder einen 2000-Wörter Aufsatz, was auch immer am besten (zu) euch passt :-)
Ich freue mich so gut wie über alles ;-*
(Ausgenommen Morddrohungen, "Lesen ist doch ein langweiliges Hobby", Beleidigungen, Klimawandelverleumdungen)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...