Rezension: Blut und Feuer || Alexandra Bracken





Titel: Blut und Feuer
Autorin: Alexandra Bracken
Seitenzahl: 608
Verlag: Goldmann
Genre: Dystopie

Preis Klappbroschur: 12,99€
Preis eBook: 9,99€

Hier zu kaufen/ Leseprobe:
Hugendubel
Verlag







Die Überlebenden Reihe:


Inhaltsangabe

Wer einmal überlebt hat, wird niemals aufhören zu kämpfen! 
Seit Ruby übersinnliche Fähigkeiten besitzt, geht sie durch die Hölle. Denn die Regierung hat es auf Menschen wie sie abgesehen und greift Ruby und ihre Gruppe immer wieder an. Aber sie geben nicht auf und haben sogar einen Gefangenen genommen. Der allerdings wird immer mehr zu einer großen Gefahr für sie alle. Es handelt sich um Clancy Gray, den Sohn des Präsidenten – und auch er verfügt über ähnliche Fähigkeiten wie Ruby. Allein sie kann seine manipulativen Kräfte im Zaum halten. Nur ein unachtsamer Moment und Clancy könnte die ganze Mission und ihrer aller Leben in Gefahr bringen.



Da ich die beiden ersten Teile sehr gern mochte, war der Abschluss dieser besonderen Trilogie natürlich ein Muss für mich.



Das Cover ist wieder ein Traum, passt super zu den übrigen Bänden. Auch dieses "pinke" gefällt mir gut.
Ich finde es nur ein bisschen schade, dass der Buchrücken vom 1. Band total aufwendig und coverähnlich ist, und bei dem 2. und 3. Band nur schwarz und die entsprechende Schrift.




Ich kam relativ schnell in die Geschichte rein, es war jetzt ja nun schon sehr lange her, dass ich den 2. Band gelesen hatte. Sämtliche Charaktere und das Ende vom 2. waren sofort wieder da, nur bei Cole hatte ich Probleme. Aber das habe ich kurz nochmal via Internet nachgeguckt.

Es wird relativ nahe an das Ende des 2. Teils angeknüpft und spannend geht es weiter.
Es blieb so super bis sie an der "Ranch" ankamen. 
Und dann ... zog sich es.

Fast in dem gesamten Mittelteil passiert beinahe nichts Aufregendes - so kam es mir zumindest vor. Gefühlt saßen sie wochenlang nur rum, haben sich ab und an gestritten, wieder vertragen, dann kam wieder was ... Es stagnierte für mich.
Na klar gab es dann ab und an Nachrichten von außen, doch man hat es eben nicht selbst erlebt. Man spürt, dass der Fokus mehr auf den Charakteren und den zwischenmenschlichen Beziehungen lag.

Dann auf den letzten 150 Seiten wurde es wieder sehr, sehr spannend, endlich kam auch mal ein bisschen Bewegung ins Ganze. Von da an war es für mich auch wieder typisch Die Überlebenden, viel Action.

Das Ende ... irgendwie leicht enttäuschend für mich, da es mir zu Happy End-mäßig war. An sich ist wirklich ein Abschluss gefunden worden, aber ein wenig idealistisch und vielleicht unrealistisch war es schon.

Am Schreibstil kann ich wirklich nicht meckern. Wir erleben die Geschichte wieder aus Rubys Sicht, aus der Ich-Perspektive. Was ich an dem Stil der Autorin so liebe, sind diese Action & Ernsthaftigkeit sowie diese dystopische Welt gepaart mit einer tollen Protagonistin, welche sehr interessante Gedankengänge hat. Auch das war wieder vorhanden. In dieser dunklen Geschichte sind wirklich einige Zitat-Schätze versteckt, aber das Schnelle, Rasante hat mir gefehlt. 
Dennoch habe ich das Buch schnell gelesen, denn schlecht ist es ja nun auch wieder nicht ;-)

Auch die Charaktere sind wieder überzeugend und individuell geblieben, und Liam, Ruby, Zu, Vida & Chubs werde ich bestimmt nicht vergessen.
Auch Cole wird mir wohl jetzt immer im Gedächtnis bleiben.




Ein etwas langatmiger Abschluss rund um eine tolle, dystopische Trilogie. Schreibstil und Charaktere sind für mich wieder top, nur Bewegung & Action haben sich die Geschichte ziehen lassen.


- 3,5 von 5 Feenfaltern -







Vielen Dank an den Goldmann Verlag für das Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. Halli Hallo! ☀
    Sorry falls ich störe, aber ich mache diesen Samstag nach unglaublichen 7 Monaten endlich mal wieder eine Lesenacht 🌙 und würde mich total freuen wenn du vielleicht dabei sein würdest um dir mit mir und anderen Bloggern die Nacht um die Ohren zu lesen 🌠
    Hier findest du den Link zum Beitrag. Vielleicht schaust du ja mal vorbei ♥
    Fantasy-Lesenacht die Vierzehnte - 'Lesen bis Fangirls das Internet übernehmen'

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe die Reihe leider noch nicht gelesen, aber ich hoffe, dass ich irgendwann noch dazu kommen werde.

    LG Melie

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    bin gerade auf deine Rezi gestoßen, da ich die Reihe auch so toll fand. Den letzten Teil muss ich noch lesen und bin jetzt schon neugierig, was denn da zum Schluss kommt. ;)

    Ich bleib dann auch gleich als Leserin hier und lass dir liebe Grüße da.

    Silke

    http://worldofbooksanddreams.blogspot.de/2016/03/blogger-codex.html?m=1

    AntwortenLöschen

Jeder Kommentar ist erwünscht! :D
Schreibt eine kurze Nachricht, dass ihr hier gewesen seid, oder schreibt einen 2000-Wörter Aufsatz, ich freue mich über alles <3
(außer Morddrohungen, Beleidigungen etc. :P)
Ach ja, wenn ihr auch Blogger seid, lasst gerne eure Links da ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...