Rezension: Plötzlich Prinz - Das Erbe der Feen

Rezension: Plötzlich Prinz - Das Erbe der Feen



Quelle: Heyne fliegt
Buchinfos:

Autorin: Julie Kagawa
Seitenzahl: 512
Verlag: Heyne fliegt

Plötzlich Prinz-Trilogie,
Band 1 von 3

Preis Hardcover: 16,99€
Preis eBook: 13,99€

Hier zu kaufen/ Leseprobe:


Klappentext

Der achtzehnjährige Ethan Chase wäre gern so wie alle anderen an seiner Highschool. Doch seit er denken kann, ist sein Leben alles andere als normal. Denn als Kind wurde er von den Feen nach Nimmernie verschleppt. Und wen die Feen einmal in ihrer Gewalt hatten, den lassen sie nicht mehr los. Ihre Macht reicht bis in den hintersten Winkel der Menschenwelt hinein. Ethan muss erkennen, dass es sinnlos ist, sich vor ihnen zu verstecken. Und so nimmt er sein Schicksal an und kehrt nach Nimmernie zurück. Schau dich nie nach ihnen um. Tu einfach so, als wären sie nicht da – das ist die goldene Regel, mit der Ethan Chase jeden Ärger zu vermeiden sucht. Ärger, den ihm seine ältere Schwester Meghan Chase eingehandelt hat, die in Nimmernie, dem Land der Feen, lebt und dafür gesorgt hat, dass die Grenzen zur Menschenwelt durchlässiger werden. Wo Ethan geht und steht, ereignen sich seltsame Dinge. Immer sieht es so aus, als sei er daran schuld. Wie zum Beispiel an dem mysteriösen Feuer in der Bibliothek seiner alten Schule, die er daraufhin verlassen muss. Als Ethan am ersten Tag an seiner neuen Highschool persönlich angegriffen wird, kann er die Boten Nimmernies allerdings nicht mehr länger ignorieren. Er muss sich seinem verhängnisvollen Erbe stellen, um sich und seine Familie vor dem Schlimmsten zu bewahren – und um ein Mädchen zu retten, von dem er bislang nicht einmal wusste, dass er eigentlich unsterblich in sie verliebt ist …


Meine Geschichte zum Buch:

Ich liebe ja die Plötzlich Fee-Reihe von Julie Kagawa, deshalb schäme ich mich echt, dass ich so lange gebraucht habe, um nun mit dem Spin Off anzufangen.
Ich kann gleich sagen, dass ich dieses Buch an einem Tag gelesen habe ;-)

Cover
Ich finde es wunderschön, ganz im Stil der Plötzlich Fee-Reihe, ein Auge, nur diesmal ein männliches Auge.
Die Farben gefallen mir gut, und das Design - auch der Buchrücken - passen schön neben die Plötzlich Fee Bücher.

Meinung
Idee/Handlung
Das Buch spielt 13 Jahre nach Ethan's Entführung ins Nimmernie. Seine Schwester ist ein Halbblut und wurde zur Eisernen Königin.
Ethan hat den Blick, dass heißt er kann die Feen sehen und deshalb haben sie es besonders auf ihn abgesehen.
Mir hat diese Weiterführung sehr gut gefallen. Es gibt eine spannende neue Storyline, und es ist nicht genau dasselbe wie bei der "Mutter" Serie.
Es gibt eine Menge an Action, wo es teils echt knapp war. Auch fand ich toll, dass man altbekannte wieder trifft, z. B. Grimalkin, Meghan, Puck und - Ash *-*
Leider hatte Ash einen VIEL zu kurzen Auftritt und... ich vermisse ihn :'(
Manchmal hat mir nicht gefallen, wie Ethan ganz selbstverständlich von den Personen geredet hat und übers Nimmernie, denn ganz ehrlich, er war VIER Jahre alt. Er kann sich einfach nicht an alles erinnern. Das kam mir leider soo unrealistisch vor, und teils auch einfach überheblich von ihm^^
Es gab von allem etwas, Story, Liebe, Humor und Action. Das kann die Autorin wirklich gut kombinieren.
Allerdings sind mir (leider) schon ein paar Parallelen aufgefallen.
Das hat mich schon etwas gestört, aber irgendwie hat es dennoch was Eigenes. Schwierig zu erklären. 
Auch muss ich sagen, dass ich großen Lesespaß hatte! 
Dann fand ich's super, dass man Keirran, den Sohn von Ash und Megan kennengelernt hat, und er war mir soo sympathisch! Sonst bekam man ja nur ein bisschen was von ihm in "Frühlingsnacht" mit. Ich finde, eigentlich hätte er sogar eine eigene Trilogie kriegen können, er kam mir manchmal einfach wichtiger als Ethan vor, als wäre Ethan immer noch nur Nebencharakter.
Das Ende fand ich ganz schön, ein bisschen Hollywood-Style, und ich bin froh den 2. gleich zur Hand zu haben. Hoffentlich wird der 3. noch übersetzt, noch gab es da ja leider keine Ankündigungen :/

Schreibstil
Die gesamte Geschichte wird aus Ethan's Perspektive erzählt, in der Ich-Perspektive. So war man in ihm drin, hat alles so wie er erlebt und man kann seine Taten und Gedanken sehr gut nachvollziehen.
Es gab viel Action und tolle Story-Entwicklungen, die Liebesbeziehung hatte (leider) nicht soo viel Platz, was Andere bestimmt super finden :D
Aber insgesamt sehr flüssig zu lesen, ich habe die 512 Seiten an einem einzigen Tag gelesen. Es gab für mich keine Längen, obwohl die Kapitel manchmal ganz schön lang sind.
-> Julie Kagawa weiß zu überzeugen

Charaktere
Ethan, der Protagonist, hat schwer mit den Feen zu kämpfen. Er stößt seit Jahren Menschen von sich weg und hat sich ein abweisendes Bad Boy-Image zugelegt. Er möchte die Personen einfach beschützen.
Manchmal kam er mir ein bisschen zu selbstmitleidig vor, d. h. immer wieder gibt er den Feen Schuld für seine Einsamkeit und Frustration.
Trotzdem fand ich ihn im Großen und Ganzen sympathisch, und er hat wirklich seine eigene Story bekommen.
Kenzie, eine sture und hübsche Mitschülerin, ist mir sehr, sehr sympathisch! Sie hat ihren eigenen Kopf und lässt sich nicht einfach so von Ethan's "Arschloch"-Verhalten abschrecken.
Ihre Geschichte fand ich sehr bewegend, auch wenn ich es schon voraus geahnt habe.
Keirran, der Sohn Ashs und Meghans, ist richtig cool. Seine Art ist irgendwie ruhig, rebellisch und draufgängerisch. Passt vermeintlich nicht zusammen, was? :D
Außerdem trägt er noch ein Geheimnis mit sich rum, dass ich unbedingt erfahren muss! Ich habe keine Ahnung, was es sein könnte.
Die neuen Nebecharaktere wie Todd und Annhylwar haben mir gut gefallen, sie haben die Geschichte bereichert und haben überzeugt.

Fazit: Ein schöner Auftakt zu der Spin Off-Reihe von "Plötzlich Fee". Julie Kagawa bleibt ihrem Stil treu und weiß zu bezaubern. Obwohl ich großen Lesespaß hatte, kommt Plötzlich Prinz trotzdem nicht an das Mutterschiff heran, ich weiß nicht irgendetwas fehlt. Ich glaube, es lag an zu wenig Ash. Trotzdem überzeugende

4 von 5 Sternen + Leseempfehlung für Fans

Anna

Kommentare:

  1. Hi ;)
    Eine schöne Rezi, ich habe Band 1 der Feen-Reihe leider abbrechen müssen. Ich kam überhaupt nicht in die Geschichte rein! ;(

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anna,

    ich bin mir ziemlich sicher, dass der dritte Teil übersetzt wird, schließlich handelt es sich ja um das Spin-Off einer sehr bekannten Reihe, über deren Verfilmung bereits spekuliert wird. Daher habe ich diesbezüglich keine Sorge. ;) Angekündigt werden die Bücher in der Regel eh erst ein halbes Jahr vor Erscheinung, in Ausnahmefällen früher. ^^
    Mich konnte das Spin-Off leider nicht so überzeugen wie die eigentliche Reihe, was vermutlich in erster Linie daran lag, dass Ethan einfach nicht Meghan ist und ich besonders am Anfang nicht hundertprozentig mit ihm klarkam. Keirran mochte ich auch sehr. ;)

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  3. Hey Anna

    tolle Rezi, dank dir musste ich einfach die Reihe lesen und habe es jetzt geschafft den ersten Band zu lesen, ich war begeistert :)
    Gerade ist dazu meine Rezi online gegangen würde mich freuen, wenn du vorbei schauen würdest.
    http://tesbuecherblog.blogspot.de/2016/11/plotzlich-prinz-das-erbe-der-feen.html#more
    LG TE ♥

    AntwortenLöschen

Kommentiert was auch immer euch in den Sinn kommt;
Seien es Fragen, Kritik, eigene Erfahrungen/Meinungen oder eine Auflistung eurer Top 10-Lieblingslieder.
Schreibt eine kurze Nachrichten, dass ihr hier gewesen seid, oder einen 2000-Wörter Aufsatz, was auch immer am besten (zu) euch passt :-)
Ich freue mich so gut wie über alles ;-*
(Ausgenommen Morddrohungen, "Lesen ist doch ein langweiliges Hobby", Beleidigungen, Klimawandelverleumdungen)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...