Rezension: Unsterblich - Tor der Dämmerung





Quelle: Heyne fliegt
Buchinfos:

Autorin: Julie Kagawa
Seitenzahl: 608
Verlag: Heyne fliegt

Unsterblich-Trilogie,
Band 1 von 3

Preis Hardcover: 16,99€
Preis TB: 9,99€
Preis eBook: 13,99€

Hier zu kaufen/ Leseprobe:

Klappentext

Nur sie kann die Menschheit retten
Unsere Welt ist in Dunkelheit getaucht. Die Menschen sind zu Gefangenen geworden. Nur wer sich an die Regeln hält, hat eine Chance zu überleben. Doch die junge Allison will sich nicht mehr an diese Regeln halten. Sie fordert das Schicksal heraus und lehnt sich gegen ihre Unterdrücker auf – mit ungeahnten Folgen.
Grenzen, Mauern und Verbote gehören zum Alltag der 17-jährigen Allison, seit sie denken kann. Denn sie wächst in einer Stadt auf, in der die Menschen von den Vampiren regiert werden, grausamen Fürsten der Nacht. Sie haben sich eine Luxuscity errichtet und lassen ihre Gefangenen, die ihnen regelmäßig Blutzoll schulden, für sich schuften. Jeder kleinste Verstoß gegen die Regeln wird geahndet, und Allison erfährt schon früh, dass ihr Leben nicht viel wert ist. Als sie vor die Wahl gestellt wird, zu sterben oder ihren Unterdrückern gleich zu werden, entscheidet sie sich für den Weg der Unsterblichkeit – und hofft, nun endlich unangreifbar zu sein. Doch vor den Toren der festungsartig abgeriegelten Stadt lauert etwas, vor dem sich sogar die Vampire fürchten …

Meine Geschichte zum Buch:

Da ich Julie Kagawa ja vergöttere, war es höchste Zeit mit ihre andere Reihe mal zu genehmigen. Und das habe innerhalb kürzester Zeit getan ;-)

Cover

Ich finde es wunderschön. Es ist mal kein schwarzes/düsteres Cover für einen Vampirroman. Außerdem sieht es echt schön im Regal aus :))

Meinung
Idee/Handlung
Es spielt in Amerika, in der Zukunft. Nach einer Seuche, der Roten Schwindsucht, starb ein Großteil der Menschen und die Vampire, die schon ewig unter uns lebten, haben sich erhoben.
In einer Vampirstadt lebt Allie als Unregistrierte, d. h. sie ist nirgends im System. Ständig auf der Suche nach Nahrung, zieht sie eines Tages los, um Essen außerhalb der sicheren Vampirstadt zu suchen. Nach einem schweren Angriff der Verseuchten, ein Ergebnis der Seuche, wird Allie in einen Vampir verwandelt, in ein Wesen, das sie bisher von Herzen gehasst hat.
Und darum geht es erstmal. Sie muss mit ihrer neuen Natur klarkommen, mit allerhand Problemen etc.
Die Handlung entwickelt sich aber noch viel weiter, keine Angst, und zwar wird es sehr spannend. Die vielen Abschnitte der Geschichte sind wirklich sehr abwechslungsreich und haben mich regelrecht an das Buch gefesselt.
Zudem kommt noch eine Menge Action, es gab für mich keine Längen, und ich habe die 608 Seiten innerhalb von 2 Tagen gelesen. Außerdem kommt neben Kampf, Plot und perfekt dosiertem Humor noch die Liebe ins Spiel ;-)
Auch ist die Idee ganz schön, Vampire sind zwar nicht neu, aber Julie Kagawa hat der Idee irgendwie etwas Neues gegeben. Zudem geht es auch nicht rein um Vampire.
Die bereits angesprochenen Verseuchten, eine Mischung aus Vampir und krankem Menschen, sind ein bisschen wie Zombies, nur anders, und haben ebenfalls eine wichtige Rolle bei der Geschichte. Also insgesamt keine absolut neue Idee, aber sie hat etwas Eigenes geschaffen.

Schreibstil
Der Schreibstil ist äußerst gelungen. Es wird durchgehend aus der Ich-Perspektive von Allie erzählt.
Es ist sehr schnell und unglaublich flüssig zu lesen, trotz der eher längeren Kapitel. Eine Menge Action, das Thema und auch Brutalität geben dem Buch eine düstere Atmosphäre, in der ich wirklich gerne gelesen habe. 
-> Fesselnd, sehr gut gelungen

Charaktere
Allison, eine kleine 17-jährige mit dunklen Haaren, ist eindeutig ein <3-Charakter. Sie ist ein toughes Mädchen mit riesigem Mundwerk, und hat sich praktisch in mein Buch-Herz gekämpft.
Es bringt unwahrscheinlichen Spaß mit ihr die Verwandlung zu durchleben, eigentlich sogar die ganze Geschichte zu erleben.
Zudem findet sie sich nicht einfach damit ab, nun ein blutrünstigesw Monster zu sein, sondern kämpft dagegegn an, hinterfragt ihre Handlungen. Sie also kein gefühlsloses Bad Ass, sondern ein gefühlvolles Bad Ass.
Zeke, auch Ezekiel genannt, ist ein richtiger Schnuckel.
Blond, blauäugig, attraktiv. Ihr ahnt es schon: Er und Allie kommen sich näher. Er ist ein Mensch, der in der Wildnis lebt, auf der Suche nach Eden, einer vampirfreien Stadt.
Er ist ein herzensguter Typ, der manchmal etwas naiv scheint, aber einfach nur versucht, das Beste aus der Situation zu machen.

Ich könnte jetzt noch ewig viele Absätze über Jeb (ugh), Caleb, Ruth, Kanin, Jackal, Darren, Dorothy, Stick und Betthany schreiben, doch es lässt sich so zusammenfassen:
Jeder von Ihnen ist einzigartig, hat eigene Facetten, eine eigene Geschichte. Julie Kagawa hat wirklich das Beste aus ihnen herausgeholt und sie wunderbar in die Geschichte eingefügt. 


Fazit: Ein spannender und mitreißender Auftakt. Julie Kagawa hat es geschafft, ein eher leidiges Thema - Vampire - in etwas Eigenes zu verwandeln und mich mitzureißen.
Ich klebte förmlich an den Seiten, und die facettenreichen Charaktere machen die Geschichte sympathisch.
Ich bin sehr froh, dass die Fortsetzung schon hier steht.

5 von 5 Sternen + Lieblingsbuchstatus

Anna

Kommentare:

  1. Hey,

    also mir hat der erste Band auch echt gut gefallen, aber leider subt mein zweiter Teil noch. Die Autorin schreibt einfach klasse und ich bin schon total ausführe neue Reihe Talon gespannt.

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch!!
      Ich bins schon soo hammer gespannt auf Talon *-*

      LG<3
      Anna

      Löschen
  2. Hallöchen :)
    Eine sehr aufschlussreiche Rezi, ich war bis jetzt immer noch am Schwanken ob ich mich an das Buch herantrauen kann - aber wenn es sogar Lieblingsbuchstatus genießt dann wird es beim nächsten Büchereinkauf auf jeden Fall in die engere Auswahl kommen!

    Ich hoffe du hattest einen schönen Wochenstart!
    Liebste Grüße
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)
      Das ist ja toll! Also ich finde es lohnt sich echt :*
      Ich hoffe, du auch ;-))

      LG<3
      Anna

      Löschen
  3. Hi :D
    Das klingt toll. Vom Cover allein hätte ich jetzt aber auch nicht gedacht, dass es um Vampire geht, da war es jetzt toll, mal mehr von der Geschichte zu erfahren! :D

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :D
      Okay, das freut mich natürlich :D

      LG<3

      Löschen
  4. Hey Anna,

    diese Reihe ist auf dem besten Weg, eine meiner absoluten Lieblingsreihen zu werden. Den zweiten Band fand ich noch ein bisschen besser, weil sich hier der Humor teils leicht in schwarze Richtung weiterentwickelt habe und ich auch dank eines ganz bestimmten, nicht sympathischen, aber tolle Sprüche ablassenden Charakters richtige Lachanfälle hatte. ;D
    Und ich stimme dir zu, Allie ist eine tolle Prota. ^^

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Dana :)
      Bei mir auch ;)
      Ja? Also ioch hab den 2. jetzt fertig, und fand den 1. irgendwie besser^^
      Aber stimmt schon, der Humor hat sich ziemlich verändert ;-))

      LG<3
      Anna

      Löschen

Kommentiert was auch immer euch in den Sinn kommt;
Seien es Fragen, Kritik, eigene Erfahrungen/Meinungen oder eine Auflistung eurer Top 10-Lieblingslieder.
Schreibt eine kurze Nachrichten, dass ihr hier gewesen seid, oder einen 2000-Wörter Aufsatz, was auch immer am besten (zu) euch passt :-)
Ich freue mich so gut wie über alles ;-*
(Ausgenommen Morddrohungen, "Lesen ist doch ein langweiliges Hobby", Beleidigungen, Klimawandelverleumdungen)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...