Rezension: Das Meer der Seelen - Nur eine Liebe

Rezension: Das Meer der Seelen - Nur eine Liebe

Buchinfos:

Autorin: Jodi Meadows
Seitenzahl: 387 Seiten
Verlag: Goldmann

Das Meer der Seelen-Trilogie, 
Bd. 2 von 3
Preis Softcover: 12,99€
Preis eBook: 9,99€

Hier zu kaufen/Leseprobe:


Klappentext

Sie ist das Mädchen ohne Seele, ausgestoßen und allein. Bis sie auf Sam trifft und die Liebe findet 
Ana ist eine Außenseiterin und das nur, weil sie eine neue Seele besitzt. In einer Welt, in der jeder wiedergeboren wird, ist das ein Zeichen von Unheil. Und tatsächlich sterben seit Anas Ankunft immer mehr Menschen, ohne wiedergeboren zu werden. Die Angst ist groß, dass irgendwann alle unwiederbringlich ausgelöscht sein werden. Als sich immer mehr gegen Ana wenden, steht nur noch Sam zu ihr. Doch Ana muss endlich herausfinden, warum sie so außergewöhnlich ist, damit sie ihren Platz in Heart finden kann …

Meine Geschichte zum Buch:

Nachdem ich dem 1. gute 3 Sternen bekommen hat, war klar, dass ich weiterlesen muss. Im Nachhinein würde ich dem 1. sogar 4 Sterne geben, aber naja :D
Auf jeden Fall freue ich mich sehr, dass mir der liebe Goldmann Verlag auch den 2. als Rezi-Exemplar geschickt hat. Danke :-)

Cover
Im Prinzip genau wie das erste und dritte, nur halt in einer anderen Farbgebung. Hier gefällt mir die Farbe ganz gut, doch das Lila fand ich etwas schöner :D^^
Und im Regal sehen sie ziemlich schön nebeneinander aus *-*

Diese Rezension enthält Spoiler zu dem Vorgänger und zu diesem Buch.

Meinung
Handlung/Idee
Dieses Buch startet nach ein paar Monaten nach dem dramatischen Ende des 1. Bandes (Drachenangriff usw.), und man kommt wieder sehr schnell in die Geschichte rein. Auch gab es zwischendurch kleine "Reminder", sodass man wirklich kein Problem damit hatte (ok, ist ja noch nicht solange mit dem 1. her :D). 
Was mir wieder besonders gut aufgefallen ist, dass die Musik eine tolle Nebenrolle spielt, und die Autorin schafft auf jeden Fall damit einen sehr schönen und einfühlsam erzählten Aspekt, der aus dem Buch nicht wegzudenken ist.
Irgendwie gefiel mir dieses Buch besser als der 1., es gab keine Längen, Logik entfaltet sich in der Geschichte und geht auf (;-D) und es gibt mehr Handlung/Spannung, sodass es mir auch etwas mehr Spaß gemacht hat zu lesen. Auch bin ich gespannt, wie die Sylphen noch genau aufgelöst werden, denn ganz gelöst ist es ja noch nicht... (R.I.P. Kris :'/)
Auch fand ich es toll, dass weitere Neuseelen ins Spiel kommen, und die Reaktionen der Bewohner von 'Heart' haben für viele Spannungen und Verschwörungen gesorgt, die dem Buch noch eine Prise Dramatik geschenkt hat. Das Ende gipfelt nochmal in den Spannungen und einiges fand ich echt heftig o.O
Das Ende fand ich gut, kein gewaltiger Cliffhanger, dennoch lässt es einen an das Buch denken. Glücklicherweise steht der 3. schon hier ;-)
->Wesentlich gelungener, die Idee ist mehr ausgebaut worden und gut erklärt :)

Schreibstil
Wieder ist die gesamte Geschichte aus der Ich-Perspektive von Ana geschrieben, der Stil ist ziemlich ähnlich geblieben. Wieder eine schöne und bildliche Sprache, an den richtigen Stellen einfühlsam und auch spannend, leicht brutal und fesselnd. Was mir ebenfalls positiv aufgefallen ist, ist, dass die Musik so toll beschrieben wird.
Die Beziehung zwischen Sam und Ana ist intensiver und tiefer geworden (aber immer noch kein Sex -_-), und ich habe meine Zweifel ihm gegenüber abgelegt, und konnte mich endlich ganz auf ihre Beziehung einlassen. 

Charaktere
In diesem Teil kamen mir die Charaktere irgendwie realer vor. Man lernt viele neue und interessante Nebencharaktere kennen, wie Kris und Lidea, und alle Nebencharaktere werden irgendwie gesamt facettenreicher, vor allem bei Stef und Sarit. Übrigens schossen mir, als Kris sich opferte, Tränen in die Augen :'((
Mir gefällt, dass Ana mutiger und selbstbewusster wird, sie steht für sich und die Neuseelen ein, und wird stärker. Ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen.
Sam ist mir viel sympathischer geworden, und ich habe jegliche "zu perfekt"-Zweifel abgelegt, und akzeptiere ihn nun. Außerdem hatte ich unendliches Mitleid, als seine Instrumente zerstört worden sind.
Außerdem habe ich das Gefühl, dass die Antagonisten wesentlich härter und brutaler geworden sind, aber das finde ich gut *muhaha*

Fazit: Ich weiß nicht, wie die Autorin es getan hat, doch dieser Band konnte mich nun vollständig von der Geschichte überzeugen. Die Charaktere scheinen sympathischer und facettenreicher, und es gibt wesentlich mehr Handlung und Spannung. Ich fiebere dem letzten Band entgegen!

4 sehr gute Sterne von 5

Eure Anna

1 Kommentar:

  1. Huhu Anna,
    mir tat Sam auch Leid, wegen seiner ganzen Instrumente :(
    Muss sagen, ich fand es etwas komisch, dass die Beiden noch nicht intimer geworden sind. Ich meine es muss ja nicht beschrieben werden, aber es heißt immer " so eine große Anziehungskraft etc" und dann passiert nur küssen, na ja ist ja ein Jugendbuch....
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Jeder Kommentar ist erwünscht! :D
Schreibt eine kurze Nachricht, dass ihr hier gewesen seid, oder schreibt einen 2000-Wörter Aufsatz, ich freue mich über alles <3
(außer Morddrohungen, Beleidigungen etc. :P)
Ach ja, wenn ihr auch Blogger seid, lasst gerne eure Links da ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...