Rezension: Driven - Verführt [K. Bromberg]




Titel: Driven - Verführt
Autorin: K. Bromberg
Seitenzahl: 478
Verlag: Heyne
Genre: New Adult

Preis TB: 8,99€
Preis eBook: 7,99€

Hier zu kaufen/ Leseprobe:
Amazon
Verlagsseite





Die Driven Reihe:
  1. Verführt
  2. Begehrt
  3. Geliebt



Inhaltsangabe

Rennautos und Geschwindigkeit sind seine Leidenschaft ... und auch in Sachen Frauen gibt Colton Vollgas. 
Als Rylee bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung Leute um Spenden für einen guten Zweck bittet, platzt auf einmal der blendend aussehende, aber seltsam gefühlskalte Colton Donovan in ihr Leben. Er ist ein waschechter Playboy, draufgängerischer Rennfahrer und hat Familie in Hollywood - kein Wunder, dass die Frauen ihm reihenweise zu Füßen liegen. Doch Colton hat ab diesem Tag nur noch Augen für Rylee. Er will sie erobern, und bald beginnt er ein gefährliches Spiel der Verführung mit ihr.


Meine Geschichte zum Buch:

Öfters bin ich um dieses Buch herumgeschlichen, es stand auch auf meiner Wunschliste, und habe es nun endlich gelesen.
Außerdem ist New Adult immer so schön für zwischendurch zu lesen, und ja, es hat mir eigentlich ziemlich gefallen.
Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar vom Heyne Verlag erhalten - vielen Dank!

(Das Bild habe ich mal von Instagram geklaut) Quelle: Instagram
Cover
Von vorne finde ich das Cover eigentlich nichts großartig Besonderes. Ich mag das Pink sehr gern. Aber dafür sind die Buchrücken der Reihe soooo traumartig schön *-*
Ich freue mich schon darauf, die ganze Reihe wie auf dem Bild vollständig zu haben :))


Meinung

Es geht um Rylee, eine engagierte, junge Frau, die durch Zufall Colton Donovan, einen prominenten Rennfahrer, kennenlernt.
Die erste Begegnung artete "ausversehen" in einer Knutscherei aus, und dann müssen sie aufgrund von beruflichen Gründen miteinander auskommen.
Und wie es eigentlich bei New Adult typisch ist, dreht sich alles nur um die Beziehung zwischen den beiden Protagonisten.
Hier fand ich es toll, dass der Fokus noch zusätzlich auf Rylees Wohltätigkeit-Arbeit lag, nämlich um verwaiste Kinder.
Die sieben Jungs haben ein bisschen Schwung und noch Handlung in die Geschichte gebraucht, was ich sehr mochte :)
Nun zurück zu den Beiden:
Rylee an sich fand ich sehr sympathisch. Durch einen furchtbaren Autounfall verlor sie ihren Verlobten Max, und hat noch nach einem Jahr schwer damit zu kämpfen. Sie arbeitet sehr viel, und ihre beste Freundin und Mitbewohnerin Haddie, meint, dass sie wieder richtig leben muss.
Da kommt Colton ins Spiel. Ein sehr attraktiver, muskulöser junger Typ, mit dunklen Haaren und grünen Augen.
Zu Anfang war er mir unglaublich unsympathisch. Die ganze Zeit am Beginn macht er ihr sehr offenkundige sexuelle Avancen, obwohl sie Fremde sind. Er ist unglaublich aufdringlich und er kam mir vom Verhalten her sehr unrealistisch vor.
Später lernt man ihn viel besser kennen, und da scheint er sogar ziemlich normal zu sein. Er lädt sie auch zu richtigen Dates ein, z. B. an den Strand, Jahrmarkt, Restaurant, Picknick etc., und da merkt man wie süß und nett er eigentlich ist, ohne dieses oberflächliche Gehabe. Er ist für sie da, interessiert sich für sie und hört ihr zu. Natürlich ist er noch ein grandioser Liebhaber ;-)
Also praktisch ein Traumtyp (Er hat auch noch ein ganz tolles Haus).
Insgesamt sind die beiden echt süß, es steht nur zwischen den Beiden, dass Colton immer wieder von seinen Dämonen spricht, die ihn heimsuchen. Er erwähnt es so oft, erzählt aber nie, was nun in seiner frühen Kindheit vorgefallen ist. Das hat mich schon ziemlich aufgeregt, aber das wird bestimmt in den Folgebänden aufgelöst.
Das Ende fand ich total furchtbar. Ein ziemlicher Cliffhanger, und es kam so abrupt. Natürlich muss man dann weiterlesen^^

Der Schreibstil des Buches hat mir sehr gefallen. Es wird aus der Ich-Perspektive von Rylee erzählt. Ich fand, man konnte sehr flüssig lesen. Ich habe das Buch innerhalb von 2 Tagen durchgelesen! Toll fand ich, dass auch der Humor nicht zu kurz kommt. Die erotischen Szenen, die übrigens nicht Überhand nahmen, fand ich eigentlich sehr schön geschrieben, nur der Begriff "Muschi"... Naja.
Sonst habe ich mich einfach super in die Geschichte hinein versetzen können, und habe die Geschichte gern gelesen.

Fazit: Ein tolles New Adult Buch, mit sympathischen Charakteren und einem gelungenen Plot, der nicht zu kurz kommt. Ich freue mich sehr auf die Fortsetzungen!

4 von 5 Sternen

Anna

Kommentare:

  1. Hey ;)

    Die Bücher will ich auch noch unbedingt lesen. Was ich total gerne habe ist wenn es lustig und witzig geschrieben wurde und man es im nu durchgelesen hat.
    Das stimmt, die Buchrücken der drei Bücher sind wirklicht toll. Im Regal sieht das bestimmt schön aus.

    LG
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :))
      Es lohnt sich auch! Die nächsten beiden sind schon fest auf der WuLi ;)

      LG<3
      Anna

      Löschen
  2. Hey :)

    Hab gerade gesehen, das du das Buch auch gelesen hast :) Ich habe es ..... vorgestern beendet :)
    Ich finde deine Rezi super und wurde mich freuen wenn du dir meine mal anssiehst :)

    http://tesbuecherblog.blogspot.de/2015/12/rezension-driven-verfuhrt-band-1.html#more

    LG
    Te

    AntwortenLöschen

Jeder Kommentar ist erwünscht! :D
Schreibt eine kurze Nachricht, dass ihr hier gewesen seid, oder schreibt einen 2000-Wörter Aufsatz, ich freue mich über alles <3
(außer Morddrohungen, Beleidigungen etc. :P)
Ach ja, wenn ihr auch Blogger seid, lasst gerne eure Links da ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...