Rezension: Broken - Gefährliche Liebe [Chelsea Fine]






Titel: Broken - Gefährliche Liebe
Autorin: Chelsea Fine
Seitenzahl: 320
Verlag: Blanvalet
Genre: New Adult/Liebe

Preis TB: 8,99€
Preis eBook: 7,99€

Hier zu kaufen/ Leseprobe:
Amazon
Verlag





Die Reihe:
  1. Broken - Gefährliche Liebe
  2. Trouble - Süchtig nach dir
  3. Org.: Right kind of wrong



Inhaltsangabe

Die Semesterferien stellen Pixie Marshall gleich vor zwei Herausforderungen: 
Sie braucht Geld, und sie braucht eine Bleibe. Ein Job in einem Bed & Breakfast scheint die Lösung ihrer Probleme zu sein. Doch Pixie hat nicht geahnt, dass ihr Zimmernachbar ausgerechnet Levi Andrews sein würde. Der extrem heiß ist. Und den Pixie am liebsten nie wieder sehen würde ... Denn ein Jahr zuvor waren sie dabei, sich ineinander zu verlieben – bis eine schreckliche Nacht alles veränderte. Doch Levi jetzt aus dem Weg zu gehen stellt sich als unmöglich heraus. Was ihn allerdings nicht zu stören scheint …


Meine Geschichte zum Buch:

Ganz viele tolle Rezensionen konnten mich überzeugen, doch nochmal eine New Adult Reihe anzufangen
-> Es hat sich sowas von gelohnt :D

Cover/Gestaltung
Das Cover ist ganz okay, eben New-Adult-typisch, aber mir gefällt vor allem der schöne knallige Buchrücken. Sieht toll im Regal aus!


Tja, was soll ich sagen. Ich liebe dieses Buch.
Erst einmal gefällt mir schon der Name Pixie total gut - Spitzname der Protagonistin Sarah -, also konnte das erste Wort gleich bei mir landen.
Man erlebt einige witzige Situationen zwischen Levi und Pixie, die so oft wie möglich versuchen den Alltag des Anderen zu erschweren.
Trotzdem merkt man, dass etwas zwischen den Beiden steht. Es dauert etwas, bis das Geheimnis gelüftet ist, und dann versteht man auch, warum die beiden sich voneinander entfernten.

Pixie hatte kein leichtes Los mit ihrer unsäglichen Mutter, und war schon immer eher ein Teil von Levis Familie als ihrer eigenen. Sie ist sehr kreativ und ein total sympathischer Mensch, sie ist eine 1A Protagonistin.
Levi ist auch super. Er sieht natürlich gut aus, wollte eigentlich immer Profi-Footballer werden, und hat so eine ruhige, betörende Art.
Er arbeitet als Hausmeister bei Pixies Tante, während sie in der Küche aushilft.

Was mir ganz besonders an der Handlung gefallen hat, ist, dass die Geschichte und deren Entwicklung irgendwie ... ruhig ist. Das heißt, kein andauerndes Hin & Her, keine großen Eifersuchtsdramen und kein Drehbuch für einen Porno.
Es sind diese Anziehung und die Magie zwischen den Beiden, welches das Buch so besonders macht.
Es ist einfach eine ganz wunderbare Liebesgeschichte, die mich auch oft zum Lächeln bringen konnte.

Geschrieben ist die Geschichte in der Ich-Perspektive, abwechselnd aus Pixies und Levis Sicht. 


Eine ganz berührende und ruhige Liebesgeschichte. Absolute Empfehlung!!!


- 5 von 5 Feenfaltern -




Tausend Dank an den Blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Jeder Kommentar ist erwünscht! :D
Schreibt eine kurze Nachricht, dass ihr hier gewesen seid, oder schreibt einen 2000-Wörter Aufsatz, ich freue mich über alles <3
(außer Morddrohungen, Beleidigungen etc. :P)
Ach ja, wenn ihr auch Blogger seid, lasst gerne eure Links da ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...